Multikultur Österreich

By Dezember 13, 2015 Alle Beiträge, Miteinander No Comments
DSCN3671

Wer ist/kann Österreicher sein?

Glauben wir, dass wir besser als „Ausländer“ sind?
Haben wir immer noch die Einstellung des „Arischen Volkes“?
Beteiligen wir uns an der Volkshetze und Diskriminierung von Personen und Berufsgruppen?
Kennen wir unsere eigene Geschichte und Entwicklung?
Haben wir aus der Geschichte gelernt?Aus der Erfahrung der Vergangenheit, in der Gegenwart, für die Zukunft leben und handeln!

Erkennen wir den Wert und das Ansehen von Österreich in der Welt?
Wissen wir, wie wir gesehen und geschätzt werden?

Was machen die Gesetze aus Österreich?

Schwache Regierungen haben viele Gesetze, starke Regierungen gestalten und führen!
Regierungen sorgen für ein starkes Netzwerk für einen sicheren Lebensraum!

Neu:
Werben tritt anstelle von Kampf.
Jeder übernimmt (seine) Verantwortung.
Fehlverhalten kommt aus der Unachtsamkeit, Unwissenheit oder Angst.
Schädigendes Verhalten ist ein „krankhaftes“ Verhalten.
Jeder ist zur Wahrheitsfindung verpflichtet.
Wiedergutmachung tritt anstelle der Strafe.
Das Starke fördern, das Schwache schützen.
Starkes schützt das Schwache.
Egal ob Österreicher oder „Ausländer“, jeder hat die gleichen Rechte und Pflichten.
Alle respektieren die unterschiedlichen Kulturen und Lebensweisen.
Alle verhalten sich so, dass die anderen weder beeinträchtigt und noch eingeschränkt werden.

Unterstützungen sind effizient und in den meisten Fällen rückzahlbar.
Jeder, der sich einbringt, hat das uneingeschränkte Bleibe- und Wohnrecht.

Umsichtige und kooperative Gesellschaften entstehen,
daraus entstehen neue Kulturen und Werte!
Europa, ein Lebensraum für das Leben in Verantwortung!
Österreich – das starke Herz Europas!

Den Veränderungen zu folgen bringt Wachstum und Sicherheit.
Weisheit gibt Gelassenheit.
Bewegung ist Leben.
Ruhe ist Kraft.
Pausen sind wie die Löcher in einem Sieb.
Der Lebensfluss wird gereinigt und die Lebensinhalte werden sichtbar.

Leave a Reply


*